ReviewsTellerrand

Anderson East – Encore | Ein exquisiter Hörgenuss

Anderson East - Encore | Review

Mir war Anderson East aufgefallen, als ich ganz zu Jahresbeginn mal durch Spotify stöberte und mein Auge auf die „Das hast du letztes Jahr verpasst“- Rubrik fiel. Schon 2017 hatte der US-Amerikaner (mit bürgerlichem Namen Michael Cameron Anderson) eine Single rausgebracht. Die ist mir wohl durchgegangen, und dass, obwohl ich gegen Ende des Jahres viel Blues und Soul gehört habe. Danke dafür, Spotify.

Aber jetzt zum Album itself: Encore liefert euch elf Tracks in 40 Minuten und schwankt irgendwo zwischen Pop, Blues und Soul. Mr. Anderson kommt mit einer Stimme um die Ecke, die euch umhauen wird. So voller Emotion, so rauchig, perfekt, um Atmosphäre zu erzeugen.

Stellt euch eine Pianobar vor: In der Mitte auf einem kleinen Plateau steht der Flügel, drum herum sind die Sessel und Tische verteilt, es ist alles in diesem super angenehmen dunklen rot, einem cremeweiß und Lackschwarz eingerichtet, ihr habt leicht gedimmtes Licht. Klingt klasse für ein gehobenes Date, oder? Und wenn dann noch House Is A Building von Encore läuft, könnt ihr eigentlich nichts mehr falsch machen. Das Ding ist durch.

Ihr habt große Emotionen auf der Platte, This Too Shall Last ist da das perfekte Beispiel. Oder All On My Mind. Oder If You Keep Leaving Me. Ihr merkt, die Liste ist in etwa so lang wie das Album. Was diese Stimme hier abreißt, ist schon einmalig und einzigartig. Das gibt mir Gänsehaut ohne Ende. Anderson East schafft etwas, was mir Rock und Metal – meine eigentliche Heimat – tatsächlich nur selten geben können: Eine Atmosphäre, die von Song zu Song aufgebaut wird und dauerhaft oben gehalten wird. Hier habe ich nicht nur wenige Minuten das Gefühl, woanders zu sein, sondern während der ganzen Zeit, in der die Platte im Spieler liegt. Passt zur Atmosphäre, ihr versteht.

Hier auf einzelne Songs einzugehen, lohnt sich nur selten, da ansonsten zu viel von der Atmosphäre verloren gehen könnte. Deswegen ein schneller Überblick: Ihr fangt mit tragenden Stücken an, zwischendurch wird euch gute Stimmung gemacht, zum Beispiel mit Surrender.
Und damit soll alles gesagt sein. Lasst euch abholen und in eine Atmosphäre tragen, aus der ihr so schnell nicht wieder raus wollt. Vielleicht so nach vier Stunden, wer weiß das schon.

Jetzt “Encore” von Anderson East als CD kaufen!*

Jetzt “Encore” von Anderson East als Vinyl kaufen!*

Encore | Die Fakten

Name: Encore
Genre: Singer-/Songwriter
Länge: 40 Minuten
Release: 12. Januar 2018
Label: Low Country Sound/Elektra

Links

* Volle Transparenz: Dies sind Affiliate Links. Bestellst Du über diese Links, kannst Du mich unterstützen, da mit dem Kauf eine kleine Provision abfällt. Das kostet dich nicht mehr, aber mir hilft es.

Review overview

Gesamt:8

Summary

8

Alex
„Lass mich mit deinem Gezappel in Ruhe, ich muss die Musik fühlen!“ Ungefähr so fühle ich mich immer wieder auf diversen Konzerten. Es kommt doch auf die ganzen kleinen Teile an, die das Ganze erst so toll machen. Und diese Faszination will ich mit euch teilen, also folgt mir auf meine kleine Reise durch alle Genres.

Leave a Response